15/05/2014

Kalte Progression bekämpfen

Frankfurt, 16. Mai 2014 - Als Arbeitgeber möchte man, dass jeder Beschäftigte sich bei einer Gehaltserhöhung freuen darf. Doch leider kommen Lohnerhöhungen beim Arbeitnehmer nicht in vollem Maße an. Bei der Gehaltserhöhung steigen neben den Lohnnebenkosten für den Arbeitgeber auch gleichzeitig die steuerlichen Abgaben für den Arbeitnehmer. So müssen Beschäftigte nach einer Lohnerhöhung aufgrund der kalten Progression mehr Steuern abführen und somit einen größeren Prozentsatz ihres Einkommens an den Staat abgeben. Im Durchschnitt bleiben so nur ca. 40-60% der Lohnerhöhung beim Arbeitgeber übrig. In Einzelfällen kann diese Regelung sogar dazu führen, dass ein Arbeitnehmer nach einer Gehaltserhöhung insgesamt weniger netto verdient als vorher.

Die untenstehende Infografik verbildlicht das: wenn der Lohn vom Arbeitgeber erhöht wird, fließt ein Großteil der Lohnerhöhung direkt zum Staat. Der Arbeitnehmer profitiert bei einer Beförderung also oft effektiv nur von der Hälfte der Erhöhung.
Um Gehaltserhöhungen dennoch attraktiv für Arbeitgeber und Arbeitnehmer zu gestalten, bietet es sich an, stattdessen auf bargeldlose Gehaltszulagen zu setzen. Steuer- und sozialabgabenfrei können Unternehmenschefs so ihren Mitarbeitern Geschenkgutscheine im Wert von 44€ monatlich aushändigen. Im Jahr machen solche Zulagen bereits ein Plus von 528€ netto aus, das in dieser Form auch direkt beim Arbeitnehmer abgabenfrei ankommt. Der große Clou: die Geschenkgutscheine von sodexo bieten flexible Einsatzmöglichkeiten: es gibt Gutscheine, die beispielsweise beim Einkaufen in Supermärkten eingesetzt werden können, Tankgutscheine oder Wertgutscheine, die zum Einsatz kommen können, wenn es im Unternehmen keine Kantine gibt und die Mitarbeiter darauf angewiesen sind, auswärts zu essen. Besonders an den Gutscheinen von sodexo ist, dass sie von über 30.000 Partnern deutschlandweit akzeptiert werden und genau so unkompliziert einlösbar sind wie Bargeld.
Die weitreichenden Arbeitgeber- und Mitarbeitervorteile der steuerfreien Gehaltserhöhung verstehen sich von selbst: zufriedene Mitarbeiter, die Ihre Lohnerhöhung wirklich spüren sind motivierter, fühlen sich dem Unternehmen zunehmend verbunden und tragen gleichzeitig zu einer signifikanten Steigerung des Unternehmenserfolges bei.

Kalte Progression Infografik


Sodexo in Deutschland 

Sodexo ist seit mehr als 50 Jahren in Deutschland vertreten und beschäftigt heute rund 17.210 Mitarbeiter. Im Geschäftsbereich Motivationslösungen ist Sodexo führender Dienstleistungspartner rund um die Themen Mitarbeitermotivation, betriebliche Sozialleistungen (Sodexo Restaurant Pass) und Incentives sowie Leistungen für die staatliche Verwaltung. Mit seinen Dienstleistungen erreicht Sodexo in Deutschland täglich mehr als 650.000 Menschen.

Sodexo in Deutschland (Stand 31.August 2013)
670 Mio. Euro Umsatz (Servicelösungen vor Ort)
17.210 Mitarbeiter
650.000 Endkunden jeden Tag
10.000 Kunden (Motivationslösungen)
787 Betriebe (Servicelösungen vor Ort)
35.000 Einlösestellen (Motivationslösungen)

Sodexo weltweit:
18.4 Mrd. Euro Konzernumsatz
428.000 Mitarbeiter
Nr. 18 der größten Arbeitgeber weltweit
80 Länder
33.300 Standorte
75 Mio. Endkunden jeden Tag

Pressekontakt
Sodexo Benefits and Rewards Services 
George Wyrwoll
Rüsselsheimer Str. 22
60326 Frankfurt am Main
Tel. 069 73996 6211
E-Mail: george.wyrwoll@sodexo.com